20.10.2017
DIE TAGESZEITUNG FÜR DAS WESTLICHE ALLGÄU | GEGRÜNDET 1852
 
12.11.2015
« Vorige | Nächste »

Breitband: Gemeinderat Heimenkirch bringt Ausschreibung auf den Weg

Breitband: Gemeinderat Heimenkirch bringt Ausschreibung auf den Weg

Nachdem die Marktgemeinde Heimenkirch bereits 2011 in die Breitband-Versorgung in der Ortsmitte investiert und das damalige erste Förderprogramm der bayerischen Staatsregierung genutzt hat, will sie auch vom neuen Förderprogramm profitieren und das Geld für die Außenbereiche ausgeben.

Dort soll fast ausschließlich Glasfaserkabel verlegt werden. Einzig im Ortsteil Riedhirsch sieht die Planung eine Aufrüstung des dortigen Kabelverzweigers (KVZ) vor. Grundsätzlich müssen Ausschreibungen im Rahmen des bayerischen Förderprogramms technik- und anbieterneutral erfolgen. Konkrete Vorgaben hinsichtlich der Technik durfte der Gemeinderat also in seinem Beschluss nicht definieren.

Die verlangte Internet-Geschwindigkeit von mindestens 50 MBit pro Sekunde aber lässt erwarten, dass in Riedhirsch die Aufrüstung des KVZ zum gewünschten Ergebnis führt. Bis zu 218 Haushalte könnten davon profitieren, ohne dass sie selbst investieren müssten. Denn der Hausanschluss erfolgt weiterhin über bereits verlegte Kupferkabel.

Kommentare

[ bisher noch keine Kommentare ]

Ihr Kommentar »

E-Mail*
Name*
Sicherheitscode: Berechnen Sie "13 - 9 = ?" *
*) Pflichtfelder
Impressum | Kontakt
Copyright © 2017 Der Westallgäuer | Konzept & Umsetzung durch die Werbeagentur PALAZEmedia
Allgäuticket

Mondkalender 2015

Reiseberichte aus aller Welt


SchoenhWA
Freizeitportal