20.10.2017
DIE TAGESZEITUNG FÜR DAS WESTLICHE ALLGÄU | GEGRÜNDET 1852
 
11.08.2017
« Vorige | Nächste »

Betrüger wollen Lindauer Firma mit Überweisungen abzocken

Betrüger wollen Lindauer Firma mit Überweisungen abzocken

Unbekannte fälschen Überweisungsträger bei zwei Banken: einmal 9000 Euro, einmal 8000 Euro. Den Angestellten kommt das spanisch vor – und sie informieren die Kontoinhaber. Laut Kripo ist das kein Einzelfall.

Der Anruf von der Bodenseebank ist für Monika Jäger ein Schock: Jemand hatte versucht, vom Konto ihres Familienbetriebs mehr als 9000 Euro auf ein spanisches Konto zu überweisen. Sofort benachrichtigt sie ihre anderen Banken, mahnt die Mitarbeiter dort zur Vorsicht. Und ihre Intuition ist richtig: Denn nur zwei Tage später versuchen die Betrüger ihr Glück erneut.

Monika Jäger ist kein Einzelfall: Zurzeit bearbeiten die Beamten wieder mehrere Fälle. Der Trick funktioniert immer ähnlich: Zunächst einmal brauchen die Betrüger die Kontodaten von denjenigen, die sie abzocken wollen. Viele würden zum Beispiel einfach Rechnungen oder falsch ausgefüllte Überweisungsträger ins Altpapier werfen. Dort finde sich dann oft auch irgendein Schriftstück mit Unterschrift - und die Betrüger haben alles, was sie brauchen.

Kommentare

[ bisher noch keine Kommentare ]

Ihr Kommentar »

E-Mail*
Name*
Sicherheitscode: Berechnen Sie "13 - 9 = ?" *
*) Pflichtfelder
Impressum | Kontakt
Copyright © 2017 Der Westallgäuer | Konzept & Umsetzung durch die Werbeagentur PALAZEmedia
Allgäuticket

Mondkalender 2015

Reiseberichte aus aller Welt


SchoenhWA
Freizeitportal