24.11.2017
DIE TAGESZEITUNG FÜR DAS WESTLICHE ALLGÄU | GEGRÜNDET 1852
 
07.11.2017
« Vorige | Nächste »

Westallgäuer Sondierungsreise: Das Thema Integration ist im Libanon tabu

Westallgäuer Sondierungsreise: Das Thema Integration ist im Libanon tabu

Der Bundesentwicklungsminister setzt auf die Kommunen. Darum hat Gerd Müller, der seit 2014 dieses Amt bekleidet, innerhalb von vier Jahren die Summe für kommunale Zusammenarbeit von fünf auf 15 Millionen Euro erhöht.

Eine der Folgen davon ist, dass 14 Frauen und Männer aus dem Westallgäu im Rahmen des Programms "Kommunales Know How für Nahost" am Sonntag in den Libanon flogen, beauftragt von ihren Gemeinderäten, die durch die Ankunft von immer mehr Flüchtlingen in den Dörfern erlebt haben, wie unmittelbar sich globale Krisen auf kleine Gemeinden auswirken können.

Indes stellen sich daheim eine Reihe von Bürgern die Frage: "Macht es Sinn, dass unsere Leute Entwicklungshilfe leisten an Stelle der Großen Politik?" Am ersten Tag in Beirut, der dem Austausch mit Mitarbeitern von Deutscher Botschaft und Hilfsorganisationen diente, hörte die Delegation mehrfach die Meinung: Ja, solche Arbeit kann segensreich sein - wenn die Westallgäuer sie richtig angehen.

Kommentare

[ bisher noch keine Kommentare ]

Ihr Kommentar »

E-Mail*
Name*
Sicherheitscode: Berechnen Sie "13 - 9 = ?" *
*) Pflichtfelder
Impressum | Kontakt
Copyright © 2017 Der Westallgäuer | Konzept & Umsetzung durch die Werbeagentur PALAZEmedia
Allgäuticket

Mondkalender 2015

Reiseberichte aus aller Welt


SchoenhWA
Freizeitportal