21.11.2018
DIE TAGESZEITUNG FÜR DAS WESTLICHE ALLGÄU | GEGRÜNDET 1852
 
14.05.2018
« Vorige | Nächste »

Falsche Polizeibeamte: Beinahe hätte Betrüger Senior in Kaufbeuren um 40.000 Euro betrogen

Ermittlung

Falsche Polizeibeamte: Beinahe hätte Betrüger Senior in Kaufbeuren um 40.000 Euro betrogen
Auf frischer Tat hat die Polizei einen 25 Jahre alten Mann und seinen fünf Jahre älteren Komplizen festgenommen, die einen 87-jährigen Senior in Kaufbeuren um 40.000 Euro betrügen wollten. Die beiden jungen Männer hatten sich als Kriminalbeamte ausgegeben und den Senior bereits dazu gebracht, 40.000 Euro von seiner Bank abzuheben. Es gehe um eine Forderung der Staatsanwaltschaft. Laut Polizei hatten die Männer von einem Callcenter in der Türkei angerufen. Polizeibeamte nahmen den 30-Jährigen fest, kurz bevor dieser das Geld bei dem Senioren abholen wollte. Die Kripo Kaufbeuren schließt nicht aus, dass die Männer auch andere Senioren betrügen wollten und bittet um Hinweise. Die Zunahme der angezeigten Fälle mit Gaunern, die sich am Telefon fälschlicherweise als Polizeibeamte ausgeben, gebe Anlass zur Sorge, sagt Polizeipräsident Werner Strößner.
Wie viel Schaden die „falschen Polizeibeamten“ bereits angerichtet haben, erfahren Sie in der Dienstagsausgabe unserer Zeitung vom 15.05.2018. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

[ bisher noch keine Kommentare ]

Ihr Kommentar »

E-Mail*
Name*
Sicherheitscode: Berechnen Sie "13 - 9 = ?" *
*) Pflichtfelder
Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt
Copyright © 2018 Der Westallgäuer | Konzept & Umsetzung durch die Werbeagentur PALAZEmedia
Allgäuticket

Mondkalender 2018

Reiseberichte aus aller Welt


SchoenhWA
Freizeitportal